Betrieb und Gewerkschaft

04.04.17 - Maulkorb im Intranet von Bosch

Die Bosch Geschäftsführung verbreitet über das Intranet mit einer Serie zu Feinstaub und Fahrverboten die fadenscheinigen Argumente des imperialistischen Ökologismus. So heißt es dort: "Moderne Bosch-Technologie kann dazu beitragen, dass Hersteller mit ihren Diesel-Fahrzeugen sehr niedrige Emissionswerte erreichen, wenn diese korrekt eingesetzt wird." Im Unterschied zu den sonstigen Gepflogenheiten ist hier die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Aus der Begründung: "Wir wollen kein Forum für Spekulationen, Gerüchte oder Schuldzuweisungen schaffen, während Sachverhalte noch untersucht werden." Treffend kommentierten Kollegen: "Wer Dreck am Stecken hat, verordnet einen Maulkorb."