International

07.04.17 - Proteste gegen Rentenkürzungen

Tausende älterer Griechen protestierten am Dienstag gegen eine weitere Kürzung ihrer Renten und Pensionen. Die Regierung von Alexis Tsipras bereitet diese zwölfte Rentenkürzung innerhalb von sieben Jahren vor. Sie ist Bestandteil der Abwälzung der Krisenlasten auf die Massen in Griechenland, die von den EU-Institutionen verlangt werden, damit weiter Geld für die Bankenrettung fließt. "Tsipras hat uns verraten", sagte der Rentner Stelios Vitzilaios, als er mit ca. 4.000 anderen durch Athen marschiert. Er hatte im Alter von 14 Jahren zu arbeiten begonnen und erhält nun 550 Euro Rente, 100 Euro weniger als vor dem Amtsantritt von Tsipras.