International

11.04.17 - USA: Proteste gegen US-Angriff auf Syrien

Am Freitag, dem 7. April, und am Wochenende gab es in den USA in ungefähr 40 Städten Protestaktionen gegen die US-Angriffe auf Syrien. An den größten beteiligten sich jeweils mehrere Hundert (in New York, Los Angeles, Washington DC, Chicago, Minneapolis). Aufgerufen hatten verschiedene Organisationen der Friedensbewegung. Demonstriert wurde unter folgenden Parolen: "Hände weg von Syrien", "USA raus aus dem Mittleren Osten", "Ein neuer Krieg basierend auf Lügen". In New York riefen die Demonstranten: "Russland raus, USA raus, Dschihadisten raus, Assad raus!"