Sie sind hier: Startseite

11.04.17 - G7-Treffen in Lucca für Assads "Ablösung"

Die Außenminister der G7-Staaten haben sich bei ihrem Treffen im italienischen Lucca in Worten gegen eine militärische Eskalation in Syrien ausgesprochen. Wieviel man von einem solchen Bekenntnis halten kann, zeigen die Luftangriffe des US-Imperialismus auf Syrien. Wie Trump fordern auch die G7-Außenminister eine "Ablösung" des syrischen Präsidenten Baschar al Assad. Allen imperialistischen und neuimperialistischen Ländern geht es nicht um eine Beendigung des Syrienkriegs im Interesse der dortigen Bevölkerung. Es geht ihnen einzig und allein um die Sicherung ihres jeweiligen Einflusses in dem bedeutenden Land des Nahen Ostens.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de