International

13.04.17 - BVB: Bisher kaum Hinweise auf Täter

Die Bundesanwaltschaft hat bislang kaum Hinweise darauf, dass ein nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund festgenommener Iraker an dem Angriff beteiligt gewesen ist. Die Behörde beantragte jedoch Haftbefehl wegen mutmaßlicher Mitgliedschaft des 26-Jährigen im faschistischen IS. Bei dem Anschlag auf den BVB waren am Dienstagabend drei Sprengsätze mit Metallstiften nahe dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund detoniert. Beim gestern Abend nachgeholten Spiel des BVB Dortmund gegen den AS Monaco verlor Dortmund mit 2:3. Trainer, Spieler und Fans kritisierten die Entscheidung der UEFA, den Nachholtermin keine 22 Stunden nach dem Anschlag anzusetzen. Bayern München verlor zuhause gegen Real Madrid ebenfalls - mit 1:2.