Sie sind hier: Startseite

Erfolg der öffentlichen Proteste: Leiharbeiter zurück an Arbeitsplatz bei Daimler

Stuttgart (Korrespondenz), 21.04.17: In einer Fernseh-Dokumentation des SWR vom 12. April 2017 über die Situation von Leiharbeiter(inne)n und Werkverträglern wurde auch über Martin M. berichtet. Er arbeitet schon lange als Leiharbeiter bei der Firma Dräxlmaier, die im Werksvertrag Teile der Logistik von Daimler in Untertürkheim übernommen hat. Er verdient laut SWR brutto 1.700 Euro. Ein Leiharbeiter, der direkt bei Daimler eingesetzt ist, bekommt 3.300 Euro, ein Arbeiter der "Stamm"belegschaft bei Daimler 5.000 Euro.

Da er von ca. 1.300 Euro netto nicht leben kann, bekommt er aufstockendes Hartz IV. Der Steuerzahler finanziert damit Hungerlöhne, damit Daimler Rekordprofite einfährt, kritisierte in der Reportage Prof. Klaus Dörre, Industriesoziologe an der Uni Jena. Auch Martin M. fand klare Worte für diese moderne Sklaverei. Daimler verweigerte das Recht auf Filmaufnahmen im Werk und war nicht zu einer Stellungnahme gegenüber dem SWR bereit.

Bereits am nächsten Tag reagierte die Verleihfirma von Martin mit der Mitteilung, dass er seine Nachtschicht nicht mehr antreten dürfe, weil "Daimler seinen Einsatz nicht mehr wünsche". Daimler dementierte dies zwar heftig, was jedoch wenig glaubhaft ist, weil sich eine Verleihfirma niemals ohne Rücksprache mit Daimler eine solche politische Maßnahme erlauben würde.

Daraufhin brach auf den Social-Media-Kanälen des SWR ein Sturm der Entrüstung los. Die IG Metall und die SPD-Landesvorsitzende legten Protest ein. Noch wichtiger war, dass bereits seit vielen Wochen die Wählerinitiative der Internationalistischen Liste/MLPD und die MLPD-Betriebsgruppen die Kritik an der geplanten Massenentlassung von 120 Leiharbeitern Ende Mai entfalteten und auf den gemeinsamen Kampf von "Stamm"- und Leiharbeitern zur Fest-Übernahme aller Leiharbeiter hinarbeiten.

Am 18. April dann der Rückzug von Daimler und der Verleihfirma: der Kollege kann ab Montag wieder an seinen Arbeitsplatz bei Daimler zurück - ein wichtiger Erfolg des Kampfes gegen die Leiharbeit und Spaltung der Belegschaften!

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de