Umwelt

26.04.17 - Justiz ermittelt gegen Autohersteller PSA

In Sachen Abgasbetrug ermittelt die französische Justiz nun auch gegen den Autobauer PSA Peugeot Citroën. Die Pariser Staatsanwaltschaft übertrug die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Verbrauchertäuschung an Untersuchungsrichter, wie Justizkreise bestätigten. Es besteht der Verdacht, dass PSA Betrugssoftware eingesetzt hat, um die Abgaswerte bei Zulassungstests zu manipulieren. Ein PSA-Sprecher wies die Vorwürfe zurück. Der Konzern habe "seine Fahrzeuge niemals mit einer Software ausgestattet, die Abgastests erkenne und dabei eine Abgasreinigung einschalte, die sonst inaktiv sei."