Sozialismus

ATIK: „Erobert die Straßen am internationalen Kampftag der Arbeiterklasse!“

ATIK: „Erobert die Straßen am internationalen Kampftag der Arbeiterklasse!“
(grafik: ATIK)

28.04.17 - Anlässlich des 1. Mai schreibt die Konföderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Europa (ATİK):

„Der 1. Mai ist weiterhin der Tag des Zusammenhalts, des Widerstandes und der Solidarität der Arbeiterklasse. Er ist der Tag, an dem gegen jegliche Repression, Ausbeutung und Diskriminierung gekämpft wird. Er steht für die Gleichberechtigung der Frau und gegen das patriarchalische System der Imperialisten und Kapitalisten. Wir gratulieren der weltweiten Arbeiterklasse und den Völkern zum 1. Mai-Feiertag. ...

Ob in Indien, Pakistan oder Bangladesch, wir alle wissen, dass diese Länder in der Textilbranche zu einer Weltmarke geworden sind, in der Kinder und Frauen unter schlimmsten Arbeitsbedingungen arbeiten müssen. Lasst uns das nicht weiter tolerieren! Ebenso kennen wir die Lage in der Türkei. Ohne Versicherungen müssen dort Menschen, vor allem Frauen und Kinder, unter menschenverachtenden Arbeitsbedingungen arbeiten und begeben sich Tag für Tag in das Risiko, bei einem Arbeitsunfall zu sterben. Arbeitslosigkeit, Armut, das blutige Vorgehen gegen das kurdische Volk und die Intoleranz gegenüber KritikerInnen stürzen die Türkei in eine immer schwerer werdende Krise und haben das Land mittlerweile unbewohnbar gemacht. ...

• Es lebe der internationale Kampftag der Arbeiterklasse!

• Es lebe der 1. Mai!“

Der komplette Aufruf kann hier gelesen werden!