Jugend

March of Science: Über 10.000 Menschen auf der Straße

March of Science: Über 10.000 Menschen auf der Straße
Deutliche Worte in Berlin (rf-foto)

24.04.17 - Am 22. April fanden weltweit mindestens 600 Demonstrationen im Rahmen des  March of Science statt - 22 in Deutschland. Korrespondenten berichten:

Aus Berlin berichtet eine Korrespondentin: „In Berlin nahmen mehr als 10 000 am March of Science teil. Die Demonstration begann an der Humboldt Universität und ging zum Brandenburger Tor. Die Umweltgruppe der MLPD Berlin und die Umweltgewerkschaft nahmen aktiv teil. Das Transparent der Umweltgruppe 'Rettet die Umwelt vor der Profitwirtschaft' erschien zusammen mit anderen Transparenten auf der Website der Berliner Zeitung mit der Bildunterschrift: 'So vielfältig wie die Teilnehmer waren auch die Plakate und Banner'."

Aus Tübingen wird berichtet: „Über 2.000 hauptsächlich junge Menschen demonstrierten durch die Altstadt von Tübingen im Rahmen der internationalen Aktionen des March of Science. Viele trugen kleine selbstgemachte Schilder gegen Trumps Ausrichtung auf eine faschistoide Wissenschafts- und Weltanschauung. Man sah viele Leute: vom Rektor der Uni bis zu einer Masse von Studenten und wissenschaftlicher Mitarbeiter, ja ganze Abteilungen von Instituten. Meist waren das Leute, die man sonst noch nie auf einer Demo gesehen hat und auch wir mit MLPD-Fahne und Wahlprogramm wurden von vielen erstmal erstaunt betrachtet, waren wir doch die einzigen direkt politischen Teilnehmer dieser imposanten Demo. Einzelne waren an weitergehenden Fragen interessiert. Auf der Kundgebung im Anschluss an die Demo sprach außer einem fortschrittlichen Professor auch der Tübinger Oberbürgermeister und Mathematiker Boris Palmer.“

Bereits am Samstag veröffentlichte rf-news einen Bericht aus Göttingen