Kobanê

„Das ist Noh - geboren am 3. Januar im Gesundheitszentrum in Kobanê“

Der kleine Mensch auf dem nebenstehenden Foto ist Noh. Er wurde am 3. Januar im Gesundheitszentrum in Kobanê geboren. Seine Eltern leben dort und sein Onkel Ali im Ruhrgebiet. ...

Der kleine Mensch auf dem nebenstehenden Foto ist Noh. Er wurde am 3. Januar im Gesundheitszentrum in Kobanê geboren. Seine Eltern leben dort und sein Onkel Ali im Ruhrgebiet. Wir haben ihn und weitere kurdische Freunde beim gemeinsamen Plakatieren für die Internationalistische Liste/MLPD in Herten kennengelernt.

 

Er stammt aus dem syrisch-kurdischen Kobanê und kennt den Film über die ICOR-Brigaden, die 2015 zusammen mit der Bevölkerung in der kriegszerstörten Stadt genau das Gesundheitszentrum gebaut haben, das jetzt als Frauenklinik genutzt wird, und in dem Noh geboren wurde.

 

„Das Krankenhaus ist sehr gut, die Kinder in Kobanê werden dort geboren", freut sich Ali. Seine Schwägerin hat das Bild geschickt. Die Menschen dort schöpfen wieder Hoffnung. Aber das von kurdischen YPG/YPJ-Einheiten befreite Rojava wird von der syrischen und der türkischen Regierung bedroht und angegriffen.

 

Freiheit für Kurdistan - das ist für uns deshalb nicht nur ein Plakat. Es ist ein gemeinsamer Kampf. Und so hat Ali einen Leitspruch beim Plakatieren geschaffen: "MLPD und Internationalistisches Bündnis - immer ganz oben" - an der Laterne und überhaupt!