München

Nach Afghanistan abgeschobener Farhad Rasuli ist tot

Über die Facebook-Gruppe "Afghanistan is not safe" wurde gestern bekannt, dass Farhad Rasuli tot ist. Er war am 22. Februar von Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden. ...

Über die Facebook-Gruppe "Afghanistan is not safe" wurde gestern bekannt, dass Farhad Rasuli tot ist. Er war am 22. Februar von Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden. Vorgestern, am 10. Mai, wurde er von Taliban getötet.

 

Damit zeigt sich, dass die menschenverachtende Politik der Bundesregierung tatsächlich über Leichen geht. Abschiebestopp sofort und Bleiberecht für afghanische Geflüchtete ist das Gebot der Stunde.

 

Dafür demonstrieren am morgigen 13. Mai Internationalisten, Demokraten, Jugendliche, Revolutionäre - jeder und jede, die der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik und deutscher Bundesregierung und EU aktiv entgegentreten will. Im Demo-Aufruf von Internationalistischer Liste/MLPD und Jugendverband REBELL heißt es:

 

"Die NRW-Landesregierung rühmt sich damit, dass sie 2016 allein 5.121 Flüchtlinge abgeschoben hat und damit 'im Bundesvergleich vorn' ist. Innenminister Jäger dazu: 'Gemeinsam mit dem Bund arbeiten wir mit Hochdruck daran, bestehende Abschiebehindernisse möglichst schnell zu beseitigen.' Sogar in das Kriegsland Afghanistan wird abgeschoben und zynisch von einem sicheren Herkunftsland gesprochen.

 

Wir sagen klar: Für das Recht auf Flucht und gegen Abschiebungen!

Dafür wollen wir am 13.5., am Tag vor der Landtagswahl, gemeinsam demonstrieren! Im Anschluss feiern wir auf einem Konzert gemeinsam unseren internationalen Zusammenhalt und stärken uns für den Kampf für unsere Zukunft."

 

  • Jugendverband REBELL und REBELL Düsseldorf
  • Wählerinitiative der INTERNATIONALISTISCHEN LISTE/ MLPD Düsseldorf
  • Jugendplattform des Internationalistischen Bündnisses

 

KOMMT ZUR DEMO am Düsseldorfer Flughafen

 

Samstag, 13.5.17, Treffpunkt 15.30 Uhr in Terminal C (mit der S11, aussteigen bei Düsseldorf Flughafen Terminal, dann Rolltreppen hoch bis in die Abflughalle)

 

16 bis 17 Uhr Demo mit Kurzreden, Offenem Mikrofon – bringt eure Plakate und Parolen mit!

 

Anschließend fahren wir gemeinsam in die Düsseldorfer Altstadt (bei den Rheintreppen am Burgplatz), wo ab 17.30 Uhr ein Konzert stattfindet – mit Livemusik und Offenem Mikrofon!