Deutschland

Weiter Angriffe auf Flüchtlingsheime

Die Angriffe auf Flüchtlingsheime in Deutschland sind gesunken, haben aber nur den Stand von vor 2015 erreicht.

Im ersten Quartal zählte das Bundeskriminalamt (BKA) 93 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei-Fraktion hervor, die der Neuen Osnabrücker Zeitung vorliegt.

Das entspricht dem Niveau vom ersten Quartal 2015, als 106 Angriffe registriert wurden.

Allein im Gesamtjahr 2015 kam es zu mehr als tausend Anschlägen, auch 2016 waren es noch knapp 1.000. Zu den Angriffen werden etwa Überfälle, Sprengstoffanschläge, Brandstiftung sowie Körperverletzung gezählt.