Sie sind hier: Startseite

17.05.17 - Ermittlungen gegen VW-Chef Müller und weitere

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Marktmanipulation gegen VW-Chef Matthias Müller aufgenommen, ebenso gegen Aufsichtsratschef Hans-Dieter Pötsch sowie gegen den früheren VW-Chef Martin Winterkorn. Allerdings nicht wegen ihrer Umweltverbrechen, sondern weil sie die Profite von Aktionären der Porsche SE geschmälert hätten: "Gegen die Beschuldigten besteht der Anfangsverdacht, den Anlegern die sich aus den Software-Manipulationen bei Dieselfahrzeugen der Volkswagen AG ergebenden, insbesondere finanziellen Konsequenzen für die Porsche SE bewusst verspätet mitgeteilt zu haben", heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de