Sie sind hier: Startseite

Aktuelles vom Gesundheitszentrum in Rojava

Aktuelles vom Gesundheitszentrum in Rojava

Rezeption und Wartebereich im Geburtszentrum (fotos: "Medizin für Rojava; montage rf-news)

19.05.17 - Die Initiative „Medizin für Rojava“ hat folgendes zum ICOR-Gesundheitszentrum in Rojava veröffentlicht: „Die zweite größere medizinische Hilfslieferung für Rojava wurde vor kurzem an den Kurdischen Roten Halbmond (Heyva Sor) übergeben! Der Transport wurde in enger Kooperation mit zwei katholischen Hilfsorganisationen trotz vieler Schwierigkeiten auf den Weg gebracht. Die Spendenbereitschaft hierfür war wieder sehr groß.

Der Gesamtwert für beide Transporte: rund 200.000 Euro. Beteiligt waren Ärzte, Pflegepersonal aus Krankenhäusern und Praxen, christliche Hilfsorganisationen und Gemeinden, Solidaritätsgruppen, Physiotherapeuten aus Frankfurt mit einer kompletten Physiotherapie-Einrichtung – und viele, viele Einzelpersonen.“

Das Gesundheitszentrum, dass zusammen mit einheimischen Arbeitern von ICOR-Brigadisten aus zwölf Ländern gebaut wurde, arbeitet heute vor allem als Geburtszentrum.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de