Abmahungswelle

Deutschlandfunk über Bremer Daimler-Arbeiter

Der Deutschlandfunk berichete gestern über den Kampf der Bremer Daimler-Arbeiter gegen die Kriminalisierung ihres Streiks und für ein allseitiges und vollständiges gesetzliches Streikrecht: "Während einer Nachtschicht im Dezember 2014 legten 1.300 Mercedes-Beschäftigte im Bremer Werk spontan die Arbeit nieder. Sie protestierten gegen Leiharbeit und eine weitere Auslagerung von Arbeitsplätzen. Es war ein wilder Streik, die IG Metall wollte die Aktion nicht unterstützen. Daimler reagierte prompt, sprach Abmahnungen aus und drohte im Wiederholungsfall mit Kündigung. ... Im Kampf um die Reform des Streikrechts sind die Bremer entschlossen, durch alle Instanzen zu ziehen, notfalls bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg."

In einer sehenswerten Ausgabe der Satire Sendung Die Anstalt vom gestrigen Abend wurde ein Schwerpunkt auf die Machenschaften des Daimler-Konzerns in Sachen Leiharbeit und Lohndumping gelegt. Auch die SPD-Arbeitsministerin Andrea Nahles bekam ihr Fett weg.