Washington

Erdogan gegen Demonstranten

Im Rahmen des Treffens zwischen dem faschistischen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem ultrareaktionären US-Präsidenten Donald Trump in Washington ist es zu Auseinandersetzungen gekommen.

Offensichtlich wies Erdogan seine Bodyguards an, Demonstranten vor der türkischen Botschaft in Washington zu attackieren.

Nach Augenzeugenberichten gab Erdogan, seinen "Sicherheitsleuten" den "Angriffsbefehl", die daraufhin auf die Demonstranten einprügelten. Die US-amerikanische Seite kritisierte den Vorfall.

Senator John Mc Cain will die türkischen "Securities" vor Gericht sehen.