Ehemaliges CDU-Mitglied,

Erika Steinbach unterstützt AfD

Die ultrareaktionäre "Vertriebenen"-Funktionärin Erika Steinbach, ein ehemaliges CDU-Mitglied, plant gemeinsame Wahlkampfauftritte mit dem faschistoiden AfD-Spitzenkandidat, Alexander Gauland. Auch Gauland war früher in der CDU.

Steinbach - eine aggressive Antikommunistin ist aus der CDU ausgetreten, hat aber ihr Bundestagsmandat behalten. Ein neuer Beleg, dass die AfD alles andere als eine "Protestpartei" ist.

Sie ist nur ein Konzentrat - unter anderem der reaktionärsten Leute aus der CDU - mit offenen Faschisten und anderen Repräsentanten einer volksfeindlichen Politik. Mit ihrer rassistischen Hetze bereiten sie faschistischen Kräften den Weg.