Holocaust-Leugner will Asyl

Faschist Horst Mahler in Ungarn verhaftet

Der wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocaust verurteilte Faschist Horst Mahler ist in Ungarn festgenommen worden. Dies bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Ein im Internet veröffentlichtes Schreiben deutet darauf hin, dass Mahler dort Asyl beantragt hatte. Er hatte sich im April durch Flucht ins Ausland dem Antritt einer Haftstrafe entzogen.