Rassismus

Rassismus gegen "Let's-Dance"-Jurorin

"Let's-Dance"-Jurorin Motsi Mabuse berichtet dem Magazin Closer über rassistische Anfeindungen, mit denen sie konfrontiert wird. Immer häufiger wird sie aufgrund ihrer Hautfarbe angefeindet, vor allem auf Facebook und Instagram. "Sie schreiben mir, dass sie mich mit dem Baseballschläger schlagen wollen", berichtet die Südafrikanerin und ergänzt: "Auch auf der Straße wurde mir schon einige Male zugerufen, ich solle zurück nach Afrika gehen. Und das sind noch die harmlosen Sachen." Entsprechend ist die 36-Jährige selten alleine unterwegs: "Meistens lasse ich mich abholen und habe jemanden an meiner Seite. Bei größeren Sachen lasse ich mich auch von Security begleiten." Motsi Mabuse ist mittlerweile seit knapp 18 Jahren in Deutschland und wohnt in Stockstadt am Main im Rhein-Main-Gebiet.