Pfingstjugendtreffen

Die Vorfreude steigt

Ein Sprecher des Aufbauteams begrüßte diejenigen Teilnehmer des 18. Internationalen Pfingstjugentreffens, die heute Abend bereits auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen eingetroffen sind.

Die Vorfreude steigt
Beste Stimmung trotz vorübergehender Regenschauer (rf-foto)

Die Aufbauhelfer haben in den letzten Tagen bereits ganze Arbeit geleistet. Die Logistik, die Zelte und die Pavillons stehen. Ebenso die große Hauptribüne. An ersten Essens- und Getränkeständen werden die Teilnehmer mit leckeren regionalen Spezialitäten versorgt. Überall auf dem Platz sind Jugendliche und Erwachsene emsig mit weiteren Vorbereitungen beschäftigt.

 

Schon treffen die ersten Busse mit Jugendlichen und Kindern aus ganz Deutschland ein, die von heute an auf dem Zeltplatz übernachten können. Ein junger Teilnehmer aus Essen sagt, worauf er sich am meisten freut: "Auf die vielen Leute natürlich, die man kennen lernen kann, das tolle Programm, die Musikbands vor allem. Und auch auf das gute Essen!" 

 

Die Vorfreude auf das größte selbstorganisierte Jugendtreffen Deutschlands steigt. Morgen geht es los mit der Zukunftsdemo im nahegelegenen Essen. Um 10 Uhr startet sie am Willy-Brandt-Platz. Alle Kurzentschlossenen werden es nicht bereuen, wenn sie sich morgen nach Essen und Gelsenkirchen aufmachen.