Pfingstjugendtreffen

Finales Training in Duisburg und eine Zukunftsdemo

Bundesweit greift das Pfingstjugendtreffen-Fieber um sich.

So berichtet ein Korrespondent aus Duisburg: „Hoffentlich bleibt das so! Am Samstag Nachmittag war immer schönes Wetter und damit die besten Voraussetzungen für unser Training für die Spiele ohne Grenzen. Ansetzend an unseren 3. Platz beim letzten mal trainieren die „Red Devils“ nun zum 5. Mal die verschiedensten Disziplinen. Es ist jedes mal ein großes Wiedersehen, wenn aus ganz Duisburg und Oberhausen bis zu 30 Kinder verschiedenster Nationen zusammenkommen.“

 

Wer trainiert, der muss auch essen. Dazu gibt es auf dem 18. Internationalen Pfingstjugendtreffen die besten Möglichkeiten. So wird berichtet: "Noch drei Tage, dann geht es los. In diesem Jahr gibt es ein vielfältiges Angebote an gesundem und auch günstigem Essen – da findet jeder, was ihm schmeckt.

 

Für Kinder gibt es Maultaschen mit und ohne Fleisch aus Stuttgart für 2 Euro pro Stück und aus Hamburg eine Nudelküche mit verschiedenen Saucen ohne Fleisch mit Kinderpreisen ab 1,50 Euro.

 

Außerdem gibt es aus München zum Ramadan am Samstag und Sonntag Abend zum Sonnenuntergang ein Essen - afghanisch-kurdisch … hier kann man sich noch beteiligen. Es gibt zwei Frühstückscafés von Courage und Solidarität International. Und ein Café von Courage und das Café Mubuhay. Kuchenspenden sind herzlich willkommen. Käsespätzle aus Heilbronn, Crêpes aus Kassel, Bratwürste aus Truckenthal, Schwenker aus dem Saarland, Calamares, Gyros, sowie Weißwürste, Wiener mit Brezel und Kebab aus München, Currywürste und Eis aus Gelsenkirchen. Dann gibt es noch Waffeln, Reibekuchen. Außerdem noch vegetarische Salatsorten wie Weizensalat, Kartoffelsalat, Bulgur-Gemüsepfanne, dazu verschiedene orientalische Joghurtsoßen vom Revolutionären Jugendbund und aus Reutlingen Falafel, Börek, Pommes, Salat.“

 

Der traditionelle Start des Pfingstjugendtreffens ist auch in diesem Jahr die Zukunftsdemo in der Essener Innenstadt.