Rock am Ring

Konzert wegen "Terrorwarnung" abgebrochen

Das bekannte Musikfestival "Rock am Ring" ist auf Anweisung des rheinland-pfälzischen Innenministeriums und der Polizei am Freitagabend unterbrochen worden. Rund 60.000 Musikfans mussten den Platz verlassen, bekannte Rockgruppen konnten nicht auftreten. Nachdem die Polizei bekanntgab, dass die "Verdachtsmomente einer akuten Gefährdungslage" falscher Alarm waren, konnte das Festival heute fortgesetzt werden.