Haus der Solidarität

„Fester Anlaufpunkt für Flüchtlinge in allen Fragen“

Das Haus der Solidarität im Ferienpark Thüringer Wald in Truckenthal ist ein fester Anlaufpunkt zur Beratung für Flüchtlinge in allen Lebens- und Asylfragen oder im antifaschistischen Kampf geworden.

„Fester Anlaufpunkt für Flüchtlinge in allen Fragen“
Hausleiterin Dagmar Kolkmann-Lutz beim Richtfest des Hauses der Solidarität (rf-foto)

Truckenthal (Korrespondenz): Flüchtlinge, die ein Praktikum bei uns durchführen, können in der Zeit bei uns wohnen, was von mehreren schon wahrgenommen wurde. Seit dem 8. April 2017 ist das dreistöckige Wohnhaus so weit fertiggestellt, dass die ersten vier Apartments genutzt werden können. Der Ausbau der weiteren Apartments geht zügig voran.

 

Ein Flüchtling hat einen Arbeitsplatz erhalten

 

Mittlerweile konnten wir durch die wachsenden Gästezahlen einem Flüchtling einen Arbeitsplatz geben. Er verstärkt jetzt unser Hausteam und ist auch der erste, der ein Apartment dauerhaft mietet. Hier stellen wir eine Basiseinrichtung zur Verfügung und er wird es nach seinem Geschmack selbst einrichten.

Die Behörden verweigern nach wie vor eine Zuweisung von Flüchtlingen, selbst wenn sie darum bitten. Wir werden weiterhin darum kämpfen und bieten gleichzeitig Hütten und Wohneinheiten Flüchtlingen an, die selbstbestimmt einen Wohnraum mieten können. Wir sind somit für jeden Ansturm gut gerüstet.

Um die fertigen Apartments optimal zu nutzen, stellen wir einen Teil allen Gästen auch zur kurzzeitigen Beherbergung zur Verfügung. Ob bei Seminaren oder Freizeiten können sie so die Solidarität im Ferienpark genießen. Das wird sehr gut angenommen. Die Menschen sind regelrecht begeistert über die moderne frische Gestaltung der neuen Räume.

 

Broschüre ist erschienen

 

Über die bisherige Ausbauarbeit ist eine Broschüre „So zieht das Leben ein ins Haus der Solidarität - Bilanz 2016“, erschienen, die zum Spendenpreis (Richtwert 2 Euro) erhältlich ist. Sie zeigt die Details mit vielen Bildern und soll auch ein Dankeschön an alle bisherigen Unterstützer sein. Sie kann beim Haus der Solidarität und beim Ferienpark bestellt werden.