Schmitz Cargobull

MLPD gratuliert zu unbefristetem Streik

Der Landesverband Nord der MLPD hat folgenden Solidaritätsbrief an die Belegschaft des Schmitz Cargobull-Werks in Toddin (Mecklenburg-Vorpommern) geschrieben:

von MLPD-Landesleitung Nord

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir schicken euch solidarische Grüße zu eurem unbefristeten Streik. Ihr habt euch in eurer Urabstimmung mit großer Mehrheit von 90,4 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für den Streik und damit den Kampf um eure Arbeitsplätze entschieden. Das ist ein mutiger Schritt, er wird Solidarität weit über die Arbeiterbewegung hinaus finden.

 

Was sind Kostengründe?

 

Die Konzernspitze hat vor wenigen Wochen angekündigt, das Werk zu schließen. Die Produktion soll verlagert werden nach Thüringen und Litauen. Wie schon so oft sind es angeblich “Kostengründe“, die ein solches menschenverachtendes Vorgehen kaschieren sollen. Was sind aber Kostengründe? "Kostengründe" aus dem Mund der Kapitalisten, das ist nur eine andere Formulierung für „Profitgründe“.

 

Arbeiter können niemals zu teuer sein!

Joachim Griesbaum, MLPD-Landesverband Nord

 

Arbeiter können niemals zu teuer sein! Sie werden unter kapitalistischen Bedingungen immer ausgebeutet, mit ihrer Arbeitskraft entsteht der Mehrwert für die Konzerne. Der Versuch, wirtschaftlich im Sinne der Konzernspitze zu arbeiten, der Versuch, nachzuweisen, dass man eben doch kostengünstig sei, öffnet nur die Tür für weitere Verschlechterungen, beim Lohn, den Arbeitszeiten, den Arbeitsbedingungen! Deswegen ist euer Schritt genau richtig: mutig um jeden Ausbildungs-­ und Arbeitsplatz kämpfen. Nur so lassen sich die Pläne der Konzernspitze durchkreuzen. Liebe Kolleginnen und Kollegen, ihr steht nicht allein!

 

Die MLPD wird euren Kampf bekannt machen

 

Die MLPD ist eine bundesweit arbeitende Arbeiterpartei, die seit Jahrzehnten fest an Seiten der Arbeiter steht. Wir verfügen über viele Erfahrungen aus Arbeitskämpfen, haben feste Verbindungen zu kämpferischen Belegschaften, in die Gewerkschaften und auch international. Wir werden euren Kampf entsprechend unseren Möglichkeiten bekannt machen und für die aktive Solidarität werben.

 

Das Internationalistische Bündnis - Die linke Alternative

 

Mit dem Internationalistischen Bündnis und der Internationalistischen Liste/MLPD ist eine linke Alternative entstanden zur reaktionären Politik der Bundesregierung und solche Arbeiterfeinde wie von der AfD.

Informiert euch, organisiert euch!

Damit sich wirklich etwas im Interesse von uns Arbeitern verändert!

 

Mit solidarischen Grüßen

Joachim Griesbaum

MLPD-Landesverband Nord