Wirtschaft

Lidl-Lieferanten: Mindestlohn nicht bezahlt?

Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ermittelt gegen wichtige Lieferanten von Lidl. Das berichtet das NDR-Magazin Panorama. Die betroffenen Gemüseproduzenten werden verdächtigt, seit 2015 den viel zu niedrigen Mindestlohn nicht immer gezahlt und Sozialversicherungsbeiträge nicht ordnungsgemäß abgeführt zu haben. Die Agrarbetriebe aus der Vorderpfalz gehören zu Lidls Hauptlieferanten. Ihr Gemüse wird in Filialen in ganz Deutschland verkauft. Sie beliefern Lidl etwa mit Möhren, Salat, Kohlrabi, Sellerie, Zwiebeln oder Radieschen.