Soziales

Überwältigende Mehrheit wünscht sich "soziale Gerechtigkeit"

79 Prozent sind sich einig, dass es in Deutschland mehr "sozialer Gerechtigkeit" bedarf. Das ergab eine  aktuellen Umfrage des Meinungsforschungs- und Beratungsinstitut YouGov. Nur 14 Prozent der Befragten sehen dies anders. 22 Prozent der Befragten verstehen unter sozialer Gerechtigkeit, dass soziale Gerechtigkeit eher herrscht, wenn für alle Bürger gleiche Startbedingungen und Chancen bestehen. Und 21 Prozent der Befragten verstehen darunter vorrangig, dass es sozial gerecht wäre, wenn jeder Bürger bekäme, was er benötigt. Beides ist aber unter kapitalistischen Bedingungen undenkbar.