Imperialismus

US-Langstreckenbomber „üben“ an der Grenze zu Nordkorea

Nach dem provokativen Start einer ballistischen Interkontinental-Rakete durch das autokratische Regime Nordkoreas, hat der ultrareaktionäre US-Präsident Donald Trump den Schlagabtausch angenommen. Er hat zwei Langstreckenbomber vom Typ B-1B Lancer zu einem angeblichen gemeinsamen Manöver mit Truppenteilen Südkoreas an die nordkoreanische Grenze entsandt. Damit folgt er seiner Rhetorik der letzten Tage und verschärft die Kriegsgefahr in der Region.