Bundestagswahlkampf Internationalistische Liste/MLPD

Wann ist ein Tisch ein Tisch?

Aktuell werden seitens der Internationalistischen Liste/MLPD noch einmal Unterstützungsunterschriften für Direktkandidaten füt die Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 gesammelt.

Korrespondenz aus Krefeld
Wann ist ein Tisch ein Tisch?
Der Tisch des Anstoßes (rf-foto)

Das geschieht auch in Krefeld. Auf dem obigen Bild sieht man einen Stehtisch. Nicht weit entfernt vom Tor 1 der Siemens AG in Krefeld, wo Unterstützer der Internationalistischen Liste/MLPD Unterschriften für die Wahlzulassung sammeln. Auf dem Tisch kann man bequem unterschreiben.

 

Polizei bestreitet, dass es sich um einen Tisch handelt

Was man nicht sieht, ist Polizeihauptkommissar Krause (Name geändert) von der Krefelder Polizei. Der bestreitet, dass das ein Tisch ist. Es sei vielmehr ein Informationsstand. Und für den brauche man eine Sondernutzungserlaubnis des Tiefbauamtes. Und wenn es die nicht gibt, muss der Tisch weg.
Allerdings – den Tisch allein würde er nicht beanstanden. Erst das daran befestigte Plakat mache den Tisch zum Informationsstand. Wenn wir also das Plakat abmachen würden…

Anzeige ist angekündigt

Wir machen das Plakat nicht ab. Und so kündigt uns der Hüter von Recht und Gesetz an, unser Vergehen bei der Stadt anzuzeigen. Wir sind schon sehr gespannt, wie diese Posse weitergeht.