Niedersächsischer Landtag

Jeder Sechste verdient Geld nebenbei

Jeder sechste Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag hat vergangenes Jahr veröffentlichungspflichtige Nebeneinkünfte erzielt. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Alles in allem haben die 23 Abgeordneten 2016 mindestens 1,2 Millionen Euro nebenbei verdient, möglicherweise aber bis zu 2 Millionen Euro und mehr. Weil die Einkünfte in zehn Stufen ausgewiesen werden, lassen sich keine exakten Zahlen benennen. Die höchste Stufe zehn ist zudem nach oben hin offen. Sie beginnt bei 250.000 Euro im Jahr. Nur ein CDU-Abgeordneter erreichte diese Kategorie. Sieben Abgeordnete erzielten Nebeneinkünfte von mehr als 100.000 Euro im vergangenen Jahr. Ausgewiesen werden müssen aber nur Zahlungen von mehr als 1.000 Euro pro Monat oder mehr als 10.000 Euro im Jahr.