Barcelona

Passagiere halten Abschiebung auf

Am Samstag weigerten sich rund 50 Passagiere eines Flugs der spanischen Gesellschaft Vueling von Barcelona nach Dakar, ihre Plätze einzunehmen.

Korrespondenz

Sie protestierten damit gegen die Abschiebung eines Mannes aus Senegal, der gegen seinen Willen mitfliegen sollte. Die Fluggäste wollten die "Verletzung der Rechte" des afrikanischen Flüchtlings nicht hinnehmen.

 

Flüchtling trug Handschellen

Der von zwei Polizisten begleitete Flüchtling habe Handschellen getragen und geschrien. Der Flugkapitän habe nicht mit den empörten Passagieren sprechen wollen.

 

Passagiere mussten Flugzeug verlassen

Nach rund eineinhalb Stunden seien alle 172 Passagiere aus dem Flugzeug gebeten worden. Elf von ihnen, die von der Polizei mit Hilfe der Piloten als Initiatoren der Aktion identifiziert worden seien, sei später der Flug nach Dakar untersagt worden.