Auto-Kartell

Branchenverband VDA auch "ahnungslos"

Heute meldet sich erneut jemand aus dem Tal der Ahnungslosen, diesmal kein Geringerer als der Branchenverband der deutschen Automobilindustrie, VDA. Man habe von den heimlichen Absprachen fünf deutscher Autokonzernen, wie alle anderen, am Freitag aus der Presse erfahren, sagte Verbandspräsident Matthias Wissmann dem Handelsblatt. Er vervollständigte sein wahrhaft kompetentes Statement mit dem Textbaustein, dass die Vorwürfe konsequent aufgeklärt werden müssten und für die Autoindustrie natürlich auch bei der Rechtstreue eine Null-Fehler-Toleranz gelte.