Allgäu

Einheimische gegen Skischaukel

Bisher erschien es so, als ob "nur" Naturschutzverbände gegen den Bau der geplanten sogenannten "Skischaukel" am Riedberger Horn in den Allgäuer Alpen Position bezögen. Kommunen und Liftbesitzer nahmen hingegen für sich in Anspruch, für die übergroße Mehrheit der Bevölkerung zu sprechen. Bei der Skischaukel handelt es sich um ein großes Liftprojekt mitten in einem Naturschutzgebiet - und das, obwohl der alpine Skisport in den letzten Jahren mangels Schnee dort nur noch mit gigantischem Aufwand (Kunstschnee, künstlich gekühlt) betrieben werden konnte. Jetzt hat ein "Freundeskreis Riedberger Horn", der sich klar gegen die Skischaukel und die deswegen geplante Änderung des Alpenplans ausspricht, binnen kürzester Zeit 2000 Unterstützer aus der Bevölkerung gewonnen.