Finnland

Lokführer streiken landesweit

Für 30 Stunden legten Anfang der Woche die Lokführer der staatlichen Eisenbahn in Finnland die Arbeit nieder. Sie protestierten damit gegen die Ankündigung der Regierung, ab 2020 private Eisenbahngesellschaften auf dem Streckennetz in Finnland zuzulassen. Vom Streik betroffen war sowohl der Güter- als auch der Personenverkehr. Vor 100 Jahren hat schon einmal ein finnischer Lokführer den russischen Revolutionär Lenin aus dem Exil über die Grenze geschmuggelt - er machte sich in Russland an die Vorbereitung der Oktoberrevolution.