Südkorea

Streiks in der Automobilindustrie

Derzeit laufen in Südkorea die Verhandlungen über neue Tarifverträge in der Automobilindustrie. Bei Hyundai Motors, Kia Motors und GM Motors haben sich die Belegschaften mit großer Mehrheit für Streiks ausgesprochen. In der vergangenen Woche traten tausende Hyundai-Arbeiter mehrere Stunden in den Streik, die Produktion stand. Am Wochenende wurden Überstunden abgelehnt. Am Montag legten erneut Tausende für mehrere Stunden die Arbeit nieder. Die Metallarbeitergewerkschaft KMWU fordert deutliche Lohnerhöhungen und die Ausschüttung von 30 Prozent des Gewinns als Bonus an die Belegschaft.