Nigeria

Streik am Universitätskrankenhaus

Diese Wochen streikte die Belegschaft des nigerianischen  Universitätskrankenhauses im Bundesstaat Imo im Süden dieses afrikanischen Landes. 300 Streikposten zogen vor dem Verwaltungsgebäude auf und forderten die Auszahlung  der offenen  oder nur zur Hälfte gezahlten Gehälter, Zu dem Streik hatte ein vereintes Aktionskomitee (JAC) aufgerufen,  zu dem sich die gewerkschaftlich organisierten Gesundheitsbeschäftigten und nationale Verbände der Krankenhausärzte und der Fachärzte zusammengeschlossen hatten. Willkürlich wurden die Gehälter in den letzten 18 Monaten um 30 Prozent gekürzt und Zahlungen stehen seit Ende April aus. Besonders empörte die Streikenden, dass sich das Management die Gehälter drei Monate im Voraus ausgezahlt hatte.