Südafrika

Protest wegen Schultoiletten

In der Gemeinde Middelplaas in der südafrikanischen Provinz Mbombela halten seit vergangener Woche Proteste von Eltern, Lehrern und Schülern für hygienische Sanitäranlagen an. Begonnen hatten sie, nachdem ein Kind in das Plumpsklo der Schule gefallen war und gerettet werden musste. Die Demonstranten blockierten Straßen und zündeten Reifen an. Die Situation eskalierte, als ein ANC-Ratsherr mit Polizisten anrückte und "zur Beruhigung" drei Schüsse abgab, wobei eine 16-jährige Schülerin am Bein verletzt wurde. Am Montag wurde der ANC-Ratsherr festgenommen, ihm wird versuchter Mord vorgeworfen. Derzeit gibt es in Südafrika geschätzt 2.000 solcher Proteste im Jahr.