1. September

Aktiv im Kampf um den Weltfrieden

Das Zentralkomitee der MLPD ruft mit einem Flugblatt zum Antikriegstag am 1. September auf. Hier Auszüge:

Von Zentralkomitee der MLPD

… Die MLPD ruft auf, am 1. September 2017, dem Internationalen Kampftag gegen Faschismus und Krieg, massenhaft gegen die imperialistischen Kriegstreiber auf die Straße zu gehen.

Die Welt hält den Atem an

Die Welt hält den Atem an: Die Gefahr eines III. Weltkrieges war seit 1945 noch nie so hoch wie heute. Die US-Regierung unter Donald Trump droht Nordkorea offen mit einem Atomschlag. Das feudalistisch-bürokratische Regime in Nordkorea seinerseits droht mit Raketenangriffen auf den US-Stützpunkt auf der Insel Guam. Damit droht ein Atomkrieg. Die Gefahr, dass sich imperialistische Mächte direkt bekriegen, besteht in den Kriegsgebieten in der Ukraine, Syrien oder im südchinesischen Meer.

Es herrscht Weltkriegsgefahr

Das kann sich zu einem neuen Weltkrieg entwickeln. Wir erleben, wie das Aufkommen neuer imperialistischer Mächte wie China, Russland, Indien oder der Türkei das bisherige Machtgefüge erschüttert. Die Maßnahmen des Hauptkriegstreibers USA richten sich vor allem gegen China. Als aufstrebende imperialistische Großmacht stellt es die USA als alleinige Supermacht in der Welt in Frage. Aktiver Widerstand gegen die wachsende Weltkriegsgefahr! …