Paraguay

Lehrer kämpfen um höheren Lohn

Vergangene Woche streikten in Paraguay die Lehrer an Grund- und Sekundarschulen für zwei Tage, um ihrer Lohnforderung von 32 Prozent Nachdruck zu verleihen. Die Regierung will nur 8 Prozent mehr zahlen und das auch erst 2018 und nur für Lehrer, die bereits 20 Jahre Schuldienst auf dem Buckel haben. Dabei liegt der Durchschnittsverdienst der Lehrer bei 1,9 Millionen guaranies (ca. 285 Euro) im Monat. Für diese Woche haben die Lehrer Demonstrationen angekündigt und einen unbefristeten Streik nicht ausgeschlossen.