Vietnam

6.000 Textilarbeiterinnen im Streik

Ungerechte Behandlung bringt das Fass zum Überlaufen. Im vietnamesischen Thach Than legten am Mittwoch 2.000 Textilarbeiterinnen von S&H Vina spontan die Arbeit nieder, nachdem ein Vorgesetzter Arbeiterinnen, die sich kurz ausruhten, von den Stoffresten auf dem Boden vertrieben hatte. Dann breitetete sich der Streik aus, weitere 4.000 schlossen sich an mit weitgehenden Forderungen nach mehr Lohn, Kinderzulagen, Fahrtkostenzulagen, vernünftige Arbeitszeiten, adäquater Mutterschutz, Abschaffung der Strafen bei Nichterscheinen wegen Krankheit. Der Streik wurde auch an Donnerstag fortgesetzt. Die Geschäftsleitung will über einige der Forderungen verhandeln.