Bahn

Bahn

Reparatur der Rheintalbahn im Schneckentempo

Über dem beschädigten Tunnelabschnitt bei Rastatt hat die Deutsche Bahn jetzt damit begonnen, eine erste Betonplatte herzustellen. Die hochfrequentierte Strecke zwischen Rastatt und Baden-Baden ist seit dem 12. August gesperrt. Beim Tunnelbau der wichtigen Nord-Süd-Achse waren Wasser und Erde eingedrungen, woraufhin die Schienen absackten. Über die Ursachen wird bisher der Mantel des Schweigens gebreitet. Die wirtschaftlichen Einbußen unter anderem für Logistik-Unternehmen sind enorm.