Australien

Erzieherinnen streiken gegen Niedriglohn

Am vergangenen Donnerstag streikten 3.000 Erzieherinnen in verschiedenen Kitas in Australien mit der Forderung, ihre Löhne um 35 Prozent zu erhöhen. Die Gewerkschaft der Erzieher kritisiert, dass die effektiven Stundenlöhne nur geringfügig höher als der Mindestlohn liegen, während die Ausbildung der Erzieher/innen Zehntausende kostet. Bereits am 8. Mai 2017, dem Internationalen Frauentag, waren in Australien 1.000 Erzieherinnen für diese Forderung in den Streik getreten.