Kriegsgefahr

Großmanöver an NATO-Grenze

Russland setzt bei einem zur Zeit gemeinsam mit Weißrussland durchgeführten Manöver auch schweres Kriegsgerät an der NATO-Ostgrenze ein. Nach russischen Angaben beteiligen sich an der "rein defensiven" Übung 12.700 Soldaten. Die NATO bezweifelt das. Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen behauptet, es seien rund 100.000 Soldaten beteiligt. Litauens Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite spricht von einem "aggressiven Manöver gegen den Westen". Allerdings liegt die letzte gemeinsame NATO-Übung an der Ostgrenze zu Russland nicht lange zurück. Erst im Juni 2016 probten rund 10.000 Soldaten aus 13 NATO-Ländern auf verschiedenen Truppenübungsplätzen in Estland, Lettland und Litauen den Krieg mit Russland.