Attacke auf MLPD-Vorsitzende

Erfolg: Polizei rudert mittels "Präzisierung" zurück

Die Darstellung der MLPD zu der Polizeiattacke am Samstag in Solingen bestätigt sich. Sie folgte der klaren Positionierung der Internationalistischen Liste/MLPD gegen die AfD . In einer aktuellen Pressemitteilung wirft die MLPD die Frage auf: Wie durchdrungen sind AfD und Polizei in Solingen/Wuppertal? Weiter heißt es darin: "Die Polizei Wuppertal hat durch eine Pressemitteilung vom Samstag, die weitgehend von der dpa übernommen wurde, Öffentlichkeit und Medien grob getäuscht. Bundesweit wurde daraufhin kommuniziert, dass die Polizei in Solingen heldenhaft wütende MLPD- und AfD-Anhänger getrennt habe. Tatsächlich handelte es sich um einen groben Polizeiübergriff gegen die Parteivorsitzende der MLPD, Gabi Fechtner, sowie das Mitglied der bundesweiten Koordinierung des Internationalistischen Bündnisses, Fritz Ullmann. Dies auf Initiative der AfD und ausschließlich wegen engagierter, aber klar begründeter verbaler (!) Kritik der MLPD an der AfD ..."

 

Hier die Pressemitteilung der MLPD vom heutigen 19. September in voller Länge im pdf-Format