Stahlaktionstag

Solidarität aus den Niederlanden

Jeroen Toussaint, Vorsitzender des Rode Morgen Niederlande, schickt solidarische Grüße an die Stahlarbeiter beim heutigen Stahlaktionstag in Bochum:

von Jeroen Toussaint

"Für Rode Morgen ist klar, dass wir international zusammen kämpfen müssen. Die Fusionspläne von Tata/thyssenkrupp zielen auf den Verlust der Arbeitsplätze. Das einzig Vernünftige ist, international zusammenzuhalten. Es gilt nicht nur gegen Entlassungen zu kämpfen, sondern für die Zukunft der Jugend auch in der Stahlindustrie.

 

Tata und die Gewerkschaftsführung sagen, dass es keine Entlassungen geben wird. Aber wir wissen, wie das geht. Die Leute an den Hochöfen werden sich über die nächsten Schritte beraten. Es ist schade, dass die Gewerkschaftsführung hier nicht von Anfang an einen gemeinsamen Kampf organisiert. Wir werden unser bestes dafür tun, das möglich zu machen!" ¹

 

Der Rode Morgen, eine marxistisch-leninistische Organisation in den Niederlanden, arbeitet mit der MLPD im Rahmen der revolutionären Weltorganisation ICOR zusammen. Über diesen Weg hat die MLPD auch die indischen ICOR-Organisationen und andere Revolutionäre über die Streiks in dieser Woche informiert.