Solidarität

Straßenumzug in Duisburg-Rheinhausen

Als gestern die Nachricht kam, dass die Frühschicht bei Thyssen-Krupp in Hamborn gestreikt hat, war uns gleich klar: Wir nutzen unseren Straßenumzug der Internationalistischen Liste/MLPD, um die Solidarität in Duisburg-Rheinhausen zu organisiern.

Korrespondenz aus Duisburg

Jeder Passant wurde angesprochen

Schnell war ein Plakat als Unterschriftenliste gemalt und wir sprachen jeden Passanten an. "Wir haben ja Erfahrung mit Stahlarbeiterkämpfen", "Damals waren viele mit uns bei Krupp solidarisch", "gut, dass sie sich nichts gefallen lassen" - so nur einige Reaktionen.

Unterschriften werden heute aufgehängt

Das Unterschriftenplakat war am Ende des Straßenumzugs voller solidarischer Unterschriften, von alten Krupp-Kämpfern bis zum solidarischen Flüchtling, die heute beim Mahnwachen-Zelt an Tor 1 in Hamborn aufgehängt werden.