Kanada

Streik bei GM für neuen Tarifvertrag

2.800 Arbeiterinnen und Arbeiter des Montagewerks CAMI in Ontario streiken seit Sonntag Nacht, nachdem die Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag gescheitert waren. Das Werk, ursprünglich als Joint Venture mit Suzuki erbaut, ist seit Jahren eine hundertprozentige GM-Tochter. Aber die CAMI-Beschäftigten müssen bisher unter erheblich schlechteren Bedingungen wie die übrigen Belegschaften von GM, Ford und Fiat Chrysler in Kanada arbeiten. Mit 99,8 Prozent stimmten die Kolleginnen und Kollegen für Streik, um die zehnjährige Lohnpause und spalterische Lohn- und Zulagenbestimmungen zu beenden. Es ist der erste Streik seit 1992 in dem Werk.