Vorpommern

Ostseeautobahn sackt halben Meter ab

Die Ostseeautobahn ist bei Tribsees im Kreis Vorpommern-Rügen gesperrt worden. Die auf Moor gebaute Fahrbahn sei mehr als einen halben Meter abgesackt. Die A20 sei deswegen Richtung Westen nicht befahrbar, sagte eine Sprecher des Landesverkehrsamts. Im moorigen Untergrund versage aus bisher unklarer Ursache die Abstützung auf etwa 100 Metern Länge. "Die Reparatur wird eine langwierige Sache", sagte der Sprecher. Man rechne mit mindestens zwei Jahren. Die A20 Lübeck-Stettin war eines der großen Verkehrsprojekte nach der Wiedervereinigung und gilt als Hauptverkehrsader.