Niederaußem

RWE treibt Bau von Braunkohle-Kraftwerk voran

Der Energiekonzern RWE treibt seine Pläne für den Bau eines neuen Braunkohle-Kraftwerks ("BoAplus") in Niederaußem voran. Die Bezirksregierung Köln teilte der Rheinischen Post mit, dass der immissionsschutzrechtliche Antrag für "BoAplus" im Juli 2016 bei ihr eingegangen sei. Das neue Kraftwerk soll aus zwei 500-Megawatt-Blöcken bestehen, im Gegenzug würde RWE ältere Blöcke stilllegen. RWE würde 1,5 Milliarden Euro investieren.