Großbritannien

Streik in Atomanlage Sellafield

Über 3.000 Arbeiter der britischen Atomanlage in Sellafield sind seit heute in einen 24-stündigen Streik getreten. Der Streik ist ein Protest  gegen das Angebot von 1,5 Prozent Lohnerhöhung. Die Lohnerhöhungen der letzten Jahre blieben unter der Inflationsrate. Die Kollegen empörte besonders, dass sich das Management Boni zugestand, „die einem die Tränen in die Augen treiben“. Die Gewerkschaft GMB kritisiert  die Betriebskultur  eines „Macho-Managements“ und Geringschätzung der Produktionsarbeiter. Nächstes Jahr  wird die Gewerkschaft die Erhöhung der Pensionszahlungen fordern und die Verschlechterung der Bedingungen für neueingestellte Kolleginnen und Kollegen wird Thema sein