Internationalistische Liste/MLPD

Wahlparties mit vielen neuen Gesichtern

Am Sonntag Abend feierten Aktivistinnen und Aktivisten sowie Freunde der Internationalistischen Liste/MLPD ihren erfolgreichen "Anti"-Wahlkampf.

Korrespondenzen aus Düsseldorf und Augsburg
Wahlparties mit vielen neuen Gesichtern
Demonstration gegen Abschiebungen am 23. September in Düsseldorf (rf-foto)

Düsseldorf

Mit 336 Erststimmen für Herbert Nussbaum, den parteilosen Kandidaten im Düsseldorfer Norden, konnten wir das Ergebnis gegenüber 2013 fast verdoppeln. Und auch Dagmar Eberhard-Forschner schlug sich mit 295 Stimmen im Düsseldorfer Süden wacker und erzielte ihr bislang bestes Ergebnis. Die Zweitstimmen lagen mit 237 für ganz Düsseldorf um ein Drittel unter denen der Landtagswahl 2017, aber dennoch mehr als ein Drittel über denen von 2013. Klar positionierten wir uns als die stärkste Kraft links von der Linkspartei.

 

Viel deutlicher wurde unsere Wirkung bei den vielen Gesprächen, wo doch in vielen Punkten Einigkeit erzielt werden konnte, am Interesse an unseren Info- und Aktionsständen, an dem Jugendkonzert, am Auftreten auf Demos und besonders an den Einträgen in die Bündnisliste, wo mehr als 450 Menschen dem Internationalistischen Bündnis ihre Unterstützung versicherten, informiert oder selbst aktiv werden wollten. Dies war ein wichtiges Fazit unseres Wahlabends: die Arbeit mit und am Internationalistischen Bündnis muss weitergehen.

Augsburg

Die Wahlparty der Internationalistischen Liste/MLPD Augsburg war ein würdiger Abschluß unseres tollen Wahlkampfs. Etwa 20 Mitstreiterinnen und Mitstreiter, jung und alt, kamen zum Austausch und zum Feiern. Nach einer kurzen Einleitungsrede vom Direktkandidaten Emil Bauer, der die Vielzahl unserer Aktivitäten aufzeigte und sich herzlich bei allen bedankte, ging es ans Buffet, zu dem viele beigetragen haben. Während der Live-Übertragung der Auszählungen wurden unsere Erwartungen übertroffen: Emil erhielt 399 Erststimmen. Wir sind uns alle einig: Wir machen weiter und bauen das Bündnis weiter auf. Wir beschlossen ein Auswertungstreffen der Wählerinitiative und die Teilnahme an weiteren Aktivitäten.